Projekt 2

PDFDruckenE-Mail

Angehende Online-Journalisten gestalten als Pilotprojekt der Hochschule die erste Website für die Hessische Landesregierung zum Hessentag

Dr. Sigrid Dreiseitel, Gesellschaftswissenschaften und Soziale Arbeit

Unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst haben Studierende des Studiengangs Online–Journalismus im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Darmstadt erstmals eine multimediale Website für die Hessische Landesregierung zum Hessentag 2004 gestaltet. Leiter des Projektes waren Dr. Sigrid Dreiseitel, Prof. Dr. Bernd Steffensen und Dipl.-Des. Michael Lang.

Unter der Adresse www.hessentag.net fand der Internetnutzer ab dem 9. Juni 2004 Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen, zur Landesausstellung und den Aktivitäten der Landesregierung, Wissenswertes zur Geschichte des Hessentages und zur diesjährigen Hessentagsstadt. Gestaltet wurde die barrierefreie Site mit Hilfe eines modernen Content Management Systems, das viele Sonderfunktionen möglich macht.
Die Studierenden haben einen Kalender mit über 1.400 Veranstaltungen zusammengestellt, nach Kategorien wie Konzert, Events für Kinder oder Ausstellungen geordnet und mit einer Suchfunktion versehen, die dem Hessentagsbesucher die Orientierung erleichterte. Zu den Veranstaltungen wurden darüber hinaus Zusatzinformationen, Daten und ein Link zum Hessentagsbüro in Heppenheim angeboten, wo Karten im Internet bestellt werden können. Daneben unterhielt ein wechselndes „Spiel des Tages“ die Surfer, man kann sich in das Gästebuch der Website eintragen oder einen Newsletter abonnieren, der über die interessantesten Ereignisse des Hessentags vorab informiert.

Auf der Website tat sich auch während des Hessentags vom 18. bis zum 27. Juni einiges. Neben der Online-Berichterstattung über die Highlights des Tages, Interviews und Konzertberichten fingen die Studenten täglich neue Impressionen des Hessentags vor Ort für die Website ein und setzen sie aktuell im Internet in Aktion. So entstand ein virtuelles Tagebuch des Hessentags 2004, das dem Besucher mit Hilfe des Internets die Möglichkeit bot, Erlebtes Revue passieren zu lassen oder sich über Verpasstes zu informieren. Der umfangreiche Themenplan der Studierenden enthielt zum Beispiel eine Bildreportage zur „Steinzeitmodenschau“ am 18. Juni, den„Hip Hop Workshop“ im Polizei-Bistro am 20. Juni oder auch einen Bericht von der Eröffnungsveranstaltung „Literaturland Hessen“ am 24. Juni 2004.

Darüber hinaus war hessentag.net während des gesamten Hessentags am Stand des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in der Landesausstellung vertreten. Hessentagsbesucher konnten hier direkt im World Wide Web ihre nächsten Hessentagsziele aussuchen und sich über die tägliche Arbeit der Studierenden an der Website informieren.

Wer sich für das Projekt interessiert, kann die Site weiterhin im Internet unter www. hessentag.net und auf der Website des Studiengangs Online-Journalismus (www.oj.h-da.de) besuchen.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 12. Januar 2011 um 09:46 Uhr  

Über uns