Aktuelles

PDFDruckenE-Mail


14. Darmstädter Kunststofftag am 24.06.2016


Simulation und Werkstoffmodellierung

Der 14. Darmstädter Kunststofftag steht auch im Jahr 2016 wieder für die Verknüpfung von Forschung und Praxis in einem hochaktuellen und immer größere Bedeutung gewinnenden Gebiet der Kunststofftechnik, der Simulation und Werkstoffmodellierung.

Der Effizienzdruck in der Entwicklung führt fortlaufend zum Ersatz kostspieliger und zeitaufwendiger Versuche an Bauteilen und komplexen Produkten wie z.B. dem Gesamtfahrzeug. Eine vorausgehende Simulation des zu erwartenden Verhaltens reduziert die Entwicklungskosten und die Entwicklungszeit. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Simulationsergebnisse den realen Zustand möglichst exakt wiedergeben.

Die Grenzen liegen hier unter anderem in der Berücksichtigung der komplexen Werkstoffstruktur, die z.B. durch die Anisotropie (Glasfasern etc.) in spritzgegossenen Bauteilen gegeben ist. Eine aussagekräftige Simulation setzt die exakte Kenntnis des Werkstoffverhaltens unter extremen Bedingungen voraus. Nur damit können crashartigen Belastung oder Belastungen von Klebverbindungen im Bauwesen exakt vorausgesagt werden. Insofern erfordert auch der Einsatz von Verbundwerkstoffen eine neuartige und angepasste Herangehensweise bei der Ermittlung von Werkstoffparametern für die Simulation dieser Strukturen.

All dies greift die bereits zum 14. Mal stattfindende Fachtagung „Darmstädter Kunststofftag“ auf. Durch die Auswahl der Themen und der Referenten ist auch diesmal gewährleistet, dass Forscher, Entwickler und Anwender gleichermaßen wesentlichen Input für ihre Arbeit erhalten können.

Begleitet wird die Fachtagung von einer Posterausstellung zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungs-Projekten des Instituts für Kunststofftechnik Darmstadt ikd und aus den durch die Referenten vertretenen Instituten und Unternehmen.

Programm:

09.00-10.00 Kaffee-Empfang und Registrierung, Ausstellerforum und Posterpräsentation

10.00-10.30 Begrüßung

Tagungsleitung (GFTN), IKD Direktor

10.30-11.30 Block 1, Leitung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Schröder

  • Einheitliche Rheologie in der Spritzgusssimulation?
    Rheologie, Viskositätsmodelle, Materialkennwerte, Ergebnisqualität, Berechnungen
    Cristoph Hinse CEO, Fa. SimpaTec
  • Parameteridentifikation für Orientierungsmodelle in Spritzgießsimulationen
    Spritzgießsimulation, Faserorientierung, µ-CT, Parameteridentifikation
    Dr.-Ing. Sebastian Mönnich, Gruppenleiter Mechanik und Simulation, Bereich Kunststoffe, Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF

11.30-12.00 Kaffeepause mit Austellerforum und Posterpräsentation

12.00-13.00 Block 2, Leitung: Prof. Dr.-Ing. Martin Moneke

  • Charakterisierung und Modellierung von PMMA für thermische und chrashartige Belastungen
    PMMA, Materialcharakterisierung, Parameteridentifikation, FE Simulation, Automobilverglasung
    Dipl.-Ing. (FH) Andreas Rühl (Referent), Prof. Dr.-Ing. Stefan Kolling
    Institut für Mechanik und Materialforschung, Technische Hochschule Mittelhessen, Gießen
    Volker Mende, Bernd Kiesewetter, Evonik Industries AG
  • Constitutive Modelling of Transparent Structural Silicone Adhesive – TSSA
    Compressible Hyperelasticity, Simultaneous Multi-Experiment-Data-Fit, Cavitation, Numerical Homogenization, Constitutive Characterization
    Michael Drass M.Eng. (Referent), Prof. Dr.-Ing.
    Jens Schneider, Technische Universität Darmstadt, Institute of Structural Mechanics and Design

13.00-15.00 Mittagspause und Postersession

15.00-16.30 Block 3, Leitung: Prof. Dr.-Ing. Andreas Landfester

  • Abschätzung der elastischen Eigenschaften zyklisch beanspruchter UD-Schichten unter Berücksichtigung von Schädigung
    Faser-Kunststoff-Verbunde (FKV), unidirektionale Schicht (UD), Ermüdung, Finite Elemente Methode (FEM), elastische Materialeigenschaften
    Dipl.-Ing.
    Dominik Laveuve (Referent) , M.Eng. Timo Sandkühler, Prof. Dr.-Ing. Andreas Büter, Fraunhofer Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF, Abteilung Betriebsfester und Funktionsintegrierter Leichtbau
  • Ermittlung von Materialdaten von Compositewerkstoffen für die Crashberechnung und deren numerische Validierung
    Composite / Faserverbundwerkstoffe, Crashberechnung, Werkstoffdatenermittlung, Wirkebenenkriterium / VDI 2014, Versagen / Degradation
    Dr.-Ing. Martin Fleischhauer,  CompoScience GmbH
  • Anisotrope Werkstoffcharakterisierung von kurzglasfaserverstärkten Thermoplasten und Ansätze für die Simulation
    M.Sc. Nikolai Sygusch (Referent), Dr.-Ing. Beate Lauterbach, Adam Opel AG

    Anisotropie, faserverstärkte Polymerwerkstoffe, Materialcharakterisierung, Materialmodellierung, Simulation

16.30-17.30 Kaffeepause mit Ausstellerforum, Posterpräsentation und Laborbesichtigungen


Tagungsbeitrag

Der Tagungsbeitrag beträgt für den

1. Teilnehmer 280€

2. Teilnehmer 220 €

3. Teilnehmer 200 €

Mitarbeiter von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen zahlen einen Beitrag von 200 €.

Im Preis sind die Tagungsunterlagen und das Tagungshandbuch enthalten.

Getränke und Verpflegung sind ebenfalls inbegriffen.

Einladung / Programm / Anmeldung
14. Darmstädter Kunststofftag 2016


 

Praxisseminar Spritzgießen im Sept. 2016

 

Das nächste Praxisseminar Spritzgießen findet vom 22. bis 24. September 2016 statt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 20. Juli 2016 um 10:37 Uhr  

Über uns